Die Eiablage

Auch ein Weibchen ohne Männchen braucht eine Eiablage, da Sie unbefruchtete Eier legen könnte. Somit ist sie für jede weibliche Wasserschildkröte Pflicht.

Es gibt sehr viele Methoden die Eiablage zu gestalten... Hier zeigen wir euch unsere Lösung für eine unserer internen Eiablagen (steht im Becken drin).

Einkaufsliste

Sand
Die günstigste Variante ist Spielsand. In diesem Fall wurden Aquariumsand verwendet. Bei Spielsand darauf achten, dass keine Schadstoffe enthalten sind.

Kokosfasern
Diese kauft man am Besten als Ziegel für Pflanzen. Sehr wichtig! ungedüngt und frei von Zusatzstoffen! Das sind übrigens auch die günstigsten ;) Bringt natürlich Arbeit mit sich, da man die Ziegel erst kleinmachen muss.

Humus
Humus haben wir für diese Eiablage versuchsweise verwendet. Bei Sand mit Kokosfasern alleine haben wir beste Erfahrungen gemacht.

Alle Fotos wurden bei mir privat im Flur erstellt, bitte auf das Wesentliche konzentrieren ;)

Als Erstes fangen wir mit der ätzenden Arbeit an. Der Kokosziegel muss klein geraspelt werden.

Wieso Kokos überhaupt? Sand alleine würde beim Buddeln immer wieder reinfallen, sodass das Weibchen immer wieder gräbt, aber tatsächlich keine Grube entsteht. Die Kokosfasern halten den zurückfallenden Sand zurück und erleichtern somit das Graben. Es gibt einen negativen Beigeschmackt! Die Kokosfasern werden anschließend von der Eiablage ins Aquarium getragen was Dreck ergibt. Muss man wieder rausfischen...

Jetzt wird Sand dazu gegeben und sehr gut verteilt.

Der Humusziegel muss mit Wasser aufgeweicht werden. Achtung! Es darf nicht nass sein, aber halt auch nicht trocken. Also das Wasser langsam dosieren, sodass kein Schlamm entsteht.

Bei uns wurde leider falsch dosiert, sodass zu viel Wasser drin war und wir anschließen das Wasser rauspressen mussten.

Als Letztes wird der leicht feuchte Humus auf dem Sand-Kokos-Mix verteilt.

So sieht dann die interne Eiablage im neuen Becken aus.

Wir beraten Sie sehr gerne! Schreiben Sie uns eine E-Mail

Wir brauchen Eure Unterstützung!

Wir finanzieren uns komplett aus Mitgliederspenden (90%), Patenschaften (2%) und den Vermittlungsgebühren (8%). Leider reicht es nicht aus um neue Projekte zu starten und der Bedarf ist hoch! Wir wollen insbesondere den Part "Vermittlung ungewollter Schildkröten" erweitern und neue "Artenschutz Projekte" ermöglichen.

Schildkröten sind die am meisten vom Aussterben bedrohte Wirbeltiergruppe, die Mehrheit der Arten stehen kurz vor ihrem Aussterben oder sind mittlerweile schon ausgestorben, dem wollen wir so stark wie möglich entgegenwirken.


Dafür benötigen wir eure finanzielle Unterstützung. Wir sind als gemeinnützig anerkannt und stellen für jede Spende einen Spendenbeleg aus, jeder gespendete Betrag kann am Ende des Jahres bei der Lohnsteuerabrechnung angegeben werden und wird Ihnen zurückerstattet.

Kontakt

Ihr könnt uns über
kontakt@wasserschildkroeten-auffangstation.de
oder das Kontaktformular erreichen.

News

Oktober 2017
In Absprache mit dem Umweltamt/Veterinäramt/Finanzamt bieten wir jetzt mehr seltene Nachzuchten an.

September 2017
Unsere Homepage wurde komplett überarbeitet, sodass die Mobile-Ansicht auch funktioniert.
Die beiden Live-Streams für unsere Paten sind online gegangen.

Oktober 2016
Aus unserer Interessengemeinschaft wurde ein e.V.
Der Aquarienraum wurde fertiggestellt.

August 2016
Wasserschildkröten App wird entwickelt.

Heute 21 | Gestern 40 | Woche 257 | Monat 946 | Insgesamt 37274

Aktuell sind 12 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.